Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Eine richtige heisse Kiste - Tour zum Schlosshof Lana

Veröffentlicht am 14.06.2015

Es ging wieder los. Eigentlich schon eine Nacht früher als geplant. Meine Familie wollte endlich los. Also auch mit Zwischenstop.

Mein Herrchen hat man wieder einen Schlager geliefert. Unter der Woche die Vignette beim TÜV in Schwandorf geholt. Ab Sonntag. Dann die spontane Umplanung: Abfahrt am Samstag. Also eine neue 10-Tagesvignette mit Start Samstag. Die andere könnte man ja verkaufen - wenn sie nicht schon an der Windschutzscheibe kleben würde. Grrr.

Wir fuhren über die Autobahn nach Kramsach zum Seeblick Toni. Auf der Fahrt habe ich unter Einsatz meine gesamten Zugpower nach ca. 10 km Hinterherfahrt ein abenteuerliches Gefährt überholt. Ein Motorroller mit 2 Personen und einem Paket, oder ähnlichem, am Lenker. Eine flache Glotze? Also die Kids die Handys raus und wir überholen. Vor lachen haben wir sie aber kein Foto machen können. Am Lenker war fest montiert in Bild mit einer Landschaft drauf, ähnlich wie sie Bob Ross malt (der vom Fernsehen). Dies diente wohl als Windschild. Cool. Wir also vorbei und zum Toni. Check -in und die kinder mit den Caddy vom Platzwart. Wir bekamen einen Stellplatz nahe bei Sanitär 2 und konnten auch ohne abkuppeln stehen bleiben. Haben uns aber trotzdem getrennt. Also der Wagen und ich. Aufgebaut wurden auch nur 4 Stühle und der Tisch.

Am Platz haben dann Herrechen und Frauchen noch alte Bekannte getroffen. Zufälle. Die haben jetzt einen Fendt. Könnte laut Aussage meiner Familie auch mein Nachfolger werden. In der Ferne stand noch ein älterer Hobby, der wohl eine Berührung mit einer Unterführung hatte. Pech. Sah aber irgendwie lustig aus. Also für uns, nicht für den Besitzer.

Weiter dann am frühen Morgen nach Lana. Bei der Ankunft kurzer Regen. Also bin ich richtig. Es ist Urlaub und es schifft. Neben mit ein kleiner Fendt und ein Wohnmobil. Da es sehr eng ist stehen wir A... an A... Ehrlich gesagt. Es war mir etwas zu eng. Aber einen schattigen Platz hatte ich.

Auch das neue Vorzelt haben alle aufgebaut und eingeweiht. Mit richtig viel Platz. Den hatten wir auch nötig, da immer wieder Bekannte kamen um uns zu besuchen. Manchmal waren die meinen auch zu Besuch bei denen. Richtig nette Leute.

Im allgemeinen waren sie sehr viel unterwegs zum Wandern. Aber die Tage wurden immer heisser und so wurden die Wanderungen immer kürzer. An den letzten Tagen war nur noch Pool angesagt. Auch schön. Insgesamt ein sehr trockener und heisser Urlaub mit über 30° Celsius.

Am Ende drohte dann doch noch Sturm, aber sie hatten schon abgebaut und den Wagen zur Abreise in Position gebracht. Und so ging es am Sonntag auch wieder nach Hause. Da stehe ich nun, denn ein paar Ausbesserungen mussten gemacht werden. Die Türen wurden nachgezogen und ein Fensterfeststeller war ausgebrochen. Aber jetzt ist es wieder piccobello.

Demnächst solle es wieder für ein Wochenende los gehen und so bleibe ich jetzt zu Hause. Beim Bauern gibt es auch einen Neuzugang. Auf den bin ich schon gespannt. Ein Bürstner. Aber den sehe ich erst in ein paar Wochen.