Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gruschkistl

Als Grusch bezeichnen wir alle "überflüssigen" Sachen oder auch Krempel, von denen man sich aber irgendwie nicht trennen will. Wie in einer richtigen Kiste kann man hier suchen und auch fündig werden.

Also einfach rein damit. Der Marktplatz befindet sich jetzt auch hier.

 

Campersprüche auf die wir während unserer Reisen gestoßen sind

Oft sieht man Sprüche auf Wohnmobilen und Caravans. Einige haben wir hier vermerkt.

  1. Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum
  2. Im Hotel bin ich Gast, auf dem Campingplatz bin ich zu Hause
  3. Keine Kinder mit beschissenem Vornamen an Board.
  4. Lieber 1000 Sterne am Himmel als 5 Sterne im Hotel.
  5. Zum Arbeiten zu alt - zum Sterben zu jung - zum Reisen topfit!
  6. Wir reisen um die Welt, verleben unser Geld. Was sollen wir im Altersheim, bei Magerquark und Haferschleim.
  7. Ihr seid schneller, aber ich habe Urlaub
  8. Stau? - kann nicht überholen, ich bin der Erste.
  9. Das Leben ist zu kurz um hässliche kleine Wohnmobile zu fahren!
  10. Scheiß auf all-inklusive - hier bin ich der Boss.

 

Das Orangenkistl-Spiel

 

Den Herbst und die Winterzeit wollten wir sinnvoll nutzen. Wir haben einen großen Berg an Spielen zu Hause und im Wohnwagen, aber diese nutzen wir eigentliche viel zu selten. Es gibt einfach zu wenige Spiele, die unsere ganze Familie ansprechen.

Jetzt haben wir uns aufgemacht, unsere eigenes Spiele herzustellen.Es sind bisher keine bahnbrechenden Neuerungen dabei. Auch die Ideen sind weitest gehend bekannt. Aber sie machen uns Spass und auch die Entwicklung war eine schöne Erfahrung.

Aber: Die Spiele wird es nur von uns als Geschenk geben. Sie sind streng limitiert und eventuell auf den Beschenkten designed.

Wer Interesse hat, meldet sich einfach mal auf dem Campingplatz bei uns. Das "Orangenkistl-Spiel" ist immer dabei.

Am 18. November fand Markus in einem Campingprospekt einen grafischen Lageplan eines Naturcampingplatz mit den eingezeichneten Stellplatznummern. Dies sah zuerst wie ein Würfelspiel aus. Aber leider hatte er sich getäuscht. Aber eine Idee war geboren. Das..

Am Abend versammelte sich die ganze Familie am Esszimmertisch um das Spiel zu entwickeln. Nach einer kurzen Besprechung malte Verena den Spielplan auf ein Blatt A2-Papier. Simon holte schon einmal Legofiguren als Spielfiguren. Es wurden dann noch Shopkarten und Ereigniskarten gebastelt. 

 

Nachdem alles grafisch überarbeitet wurde ergab sich der neue Spielplan. Auch die Shop und die Ereigniskarten wurden überarbeitet.

 

Herausgekommen ist ein Leiterspiel mit vielen Überraschungen im Bereich Camping. Steht man 1 vor dem Strand kann man doch noch schnell zurück gerufen werden.